Lückenlose Dokumentation und effiziente Disposition durch intertrans und dispoplan

„Dank intertrans decken wir schon 80 Prozent der Dokumentationspflichten für die Zertifizierung ab. Die Lösungen haben sich im Praxisalltag absolut bewährt.“

 

Andreas Heitmann, Geschäftsführer der Pape Agrarlogistik GmbH & Co. KG

Auf einen Blick

Umfassende Dokumentationspflichten sowie eine manuelle Auftragsabwicklung und Disposition erforderten eine professionelle Transportmanagementsoftware. Daher führte die Kooperation der Spedition Pape und Raiffeisen Mölln GmbH & Co. KG im Jahr 2011 die Lösungen intertrans und dispoplan von Doll + Leiber ein. Rund 80 Prozent des Dokumentationsbedarfs für die GMP-Zertifizierung von Raiffeisen Mölln sind damit bereits abgedeckt. Auch die Terminverwaltung sowie Kennzahlen für das Controlling sollen mithilfe der Lösungen professionalisiert werden.

 

Unternehmen

Kooperation zwischen Spedition Pape und Raiffeisen Mölln GmbH & Co. KG
Standort: Ratzeburg
Mitarbeiter: 14 (2012)

www.ramoelln.de

 

Branche

+ Agrar- und Mineralölhandel

 

Herausforderungen

+ Komplexe Auftragsabwicklung

+ Erfüllung der Zertifizierungsanforderungen nach GMP-Standard (Good Manufacturing Practice) für den Transport von Lebens- und Futtermitteln

 

Ziele

+ Lückenlose Dokumentation und Nachhaltigkeit der Transportaufträge für landwirtschaftliche Schüttgüter

+ Effiziente und übersichtliche Fuhrparkplanung

 

Lösung

+ Einführung der Transportmanagementsoftware intertrans sowie der Dispositionslösung dispoplan von Doll + Leiber

+ Erweiterung der Lösungen um individuelle Funktionalitäten

 

Nutzen

+ Nachvollziehbare und reibungslose Auftragsabwicklung

+ Bessere Übersicht über komplexe Projekte

+ Lückenlose Dokumentation und einfache Datenpflege

+ Optimierte Einsatzplanung des Fuhrparks

+ Anbindung an Telematiksysteme, auch zur Kontrolle des Warengewichts (Schüttgüter)

 

Entscheidung für Doll + Leiber

+ Branchen-Knowhow

+ Beständigkeit des Anbieters am Markt

+ Individuelle Anpassungen möglich

 

Die Anforderungen an die Dokumentation in der Logistikbranche nehmen zu. Gerade im Lebens- und Futtermittelbereich muss der Transport aus Hygiene- und Qualitätsgründen genau nachvollziehbar sein. Vor dieser Herausforderung stand auch die Kooperation der Spedition Pape und Raiffeisen Mölln GmbH & Co. KG. Seit rund einem Jahr arbeiten die beiden Firmen mit Standort in Ratzeburg zusammen. Die Firmen haben sich auf den Schüttguttransport im Agrarbereich spezialisiert und transportieren u. a. Getreide, Futter- und Düngemittel. Da Raiffeisen Mölln zudem im Getreidehandel nach Good Manufacturing Practice-Standard (GMP) und GMP-Transport zertifiziert ist, unterliegt das Unternehmen spezifischen Dokumentationsrichtlinien.

 

Hoher Rechercheaufwand, manuelle Disposition

Sönke Johannsen, Disponent bei Raiffeisen Mölln: „Wir haben bis dato die Aufträge mithilfe von Excel-Tabellen abgewickelt und gepflegt. Die Disposition erfolgte handschriftlich auf DIN A3-Zetteln.“ Fragen zu zurückliegenden Lieferungen konnten nur nach erheblichem Rechercheaufwand geklärt werden. Daher entschlossen sich Sönke Johannsen und Andreas Heitmann, Geschäftsführer der Spedition Pape, für die Einführung einer professionellen Transportmanagementsoftware. „Für die Lösung von Doll + Leiber sprachen die Anwenderfreundlichkeit, ein hoher Individualisierungsgrad und die offene Schnittstellenarchitektur. Daher haben wir im Sommer 2011 die Transportmanagementsoftware intertrans und dispoplan, die Lösung für die grafische Disposition des Fuhrparks, eingeführt“, so Heitmann.

 

Lückenlose Dokumentation der Aufträge

Heute werden die Aufträge in intertrans eingegeben und abgewickelt. Um auch komplexe Projekte abbilden zu können, entwickelte die Transportgemeinschaft zusammen mit  Doll + Leiber das so genannte Feature „Massengutprojekt“. Johannsen: „Müssen wir beispielsweise 1.000 Tonnen Weizen von verschiedenen Lagerstandorten zu einem Mischwerk transportieren, erstreckt sich dies oft über einen Zeitraum von rund einem Monat. Mit dem Feature behalten wir den Überblick.“ 

 

An der Abladestelle tippt der Fahrer das abgeladene Gewicht in das Telematiksystem ein. Das Gewicht wird per Knopfdruck an intertrans übermittelt und vom Gesamtgewicht abgezogen. So hat der Disponent unter einer Projektnummer stets die restliche Liefermenge und die bereits gefahrene oder disponierte Menge im Blick. „Dank intertrans decken wir schon 80 Prozent der Dokumentationspflichten für die Zertifizierung ab. Die Lösungen haben sich im Praxisalltag absolut bewährt“, sagt Heitmann. Daher planen Johannsen und Heitmann, auch die Terminverwaltung sowie Kennzahlen für das Controlling mithilfe der Lösungen zu professionalisieren.

Weitere Erfolgsgeschichten

  • Bild
  • „Der fuhrparkmanager ermöglicht auf Knopfdruck umfangreiche statistische Erhebungen und ein umfassendes Controlling. Diese verlässlichen Kennzahlen bilden für uns eine wichtige Grundlage für strategische Entscheidungen.“ Thorsten Sauer, Geschäftsführer der IMPEX Thermotrans GmbH

  • Bild
  • „Kommt es zu Fragen oder neuen Anforderungen, steht uns Doll + Leiber schnell und lösungsorientiert zur Seite – und schafft auch individuelle Lösungen, wo sie von Nöten sind.“  Dennis Braun, Business Development OCS Spedition GmbH

  • Bild
  • „Überzeugt haben uns das Branchen-Knowhow, die Flexibilität der Software und das lösungsorientierte Agieren von Doll + Leiber.“ Lars Dörrenhaus, Inhaber und Geschäftsführer der Dörrenhaus GmbH

  • Bild
  • „Mit Hilfe der Software können wir auf Knopfdruck Statistiken jeder Art, wie beispielsweise die fahrzeugbezogenen Umsätze, erstellen und unseren Kunden oder Kontrollbehörden jederzeit alle für sie relevanten Daten übersichtlich darlegen.“ Detlef Barry, Speditionsleiter der Büteführ und Sohn GmbH & Co. KG

  • Bild
  • „Mit dem CRM-Modul von Doll + Leiber haben wir unsere fast 4.000 Kunden- und Partnerbeziehungen in den Griff bekommen. Wir haben sie sinnvoll kategorisiert und können über Filtereinstellungen schnell darauf zugreifen. Insgesamt ist unsere Vorgehensweise nun strukturierter, und wir können schneller und gezielter auf die Bedürfnisse unserer Kunden und Partner reagieren.“ Oliver Tuma, Geschäftsführer Hakotrans…

  • Bild
  • „Prozesse, für die wir früher 15 bis 20 Minuten veranschlagen mussten, erledigen wir nun voll automatisiert in drei Minuten.“ Jörg Drippe, Geschäftsführer OTS On Time Shipping GmbH

  • Bild
  • „Mit Doll + Leiber haben wir einen langjährigen und zuverlässigen Partner gefunden, der unser Geschäft versteht.“ Olaf Böhm, Geschäftsführer der Robert Kukla GmbH

  • Bild
  • „Es war ausgesprochen angenehm, dass wir uns trotz verschiedenster Herausforderungen an die Software auf die Branchen- und Unternehmensexpertise von Doll + Leiber jederzeit verlassen konnten.“ Heidi Mayer, Schedler Sonnenschutz-Logistik

  • Bild
  • „Wir sind froh, die Digitalisierung unserer Prozesse konsequent vorangetrieben und Zeitersparnisse generiert zu haben.“ Hans Reischer, Vertrieb/Qualität Hierl & Müller GbR 

  • Bild
  • „Dank der zügigen Projektabwicklung und der systemseitig übersichtlichen Darstellung sind wir in der Lage, schnell auf kurzfristige Transportanfragen zu reagieren.“ Markus Bellinger, Inhaber und Geschäftsführer der Anthentic Logistik GmbH